Telefon: 0511-27070-0

Weiterbildungen

Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft


Zulassung zur Prüfung:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis im Schutz- und Sicherheitsbereich oder
  • eine  fünfjährige Berufspraxis, von der mindestens drei Jahre im Schutz- und Sicherheitsbereich abgeleistet sein müssen
  • ein Mindestalter von 24 Jahren
  • die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang, dessen Beendigung nicht länger als 24 Monate zurückliegt

Dauer:

  • ca. 210 h, ca 8 Wochen


Schulungsorte:

  • Aachen, Berlin, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm,
    Hannover, Kassel, Köln, Lübeck, Mainz, Münster, München, Oberhausen, Recklinghausen, Wiesbaden, Wuppertal


Lehrgangbeginn:

  • Jederzeit! 

 

 

Sachkundeprüfung gemäß § 34a GewO


Aufgaben für die man die Sachkundenprüfung braucht:

  • Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr
  • Schutz vor Ladendieben
  • Bewachungen im Einlassbereich vor gastgewerblichen Diskotheken

 

Dauer der Ausbildung (Prüfungsvorbereitung nach § 34a GewO)

  • Unterrichtungsdauer: mindestens 40 Stunden je 45 Minuten
  • Inhalt: wurde erweitert um Datenschutzrecht, Verhalten in Gefahrensituationen, Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
  • Verständniskontrolle: durch mündliche und schriftliche Fragen an die Teilnehmer im Rahmen des Unterrichts

 


Prüfungsgebühr:

  • Die Gebühr für die Sachkundeprüfung beträgt 150 Euro.
  • Bei Wiederholung der schriftlichen Prüfung fällt die volle Prüfungsgebühr an,
  • bei Wiederholung der mündlichen Prüfung beträgt die Gebühr 75 Euro.
  • Die Gebühr ist am Tag der Prüfung bei der Kasse der IHK bar einzuzahlen.

 

Wo kann die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO abgelegt werden?

  • Die Sachkundeprüfung wird von den örtlich zuständigen Industrie- und Handelskammern abgenommen.

 

 Wie läuft die Sachkundeprüfung ab?

  • Vormittags findet die schriftliche Prüfung statt. Sie dauert 120 Minuten
  • Nachmittags werden die Prüflinge in kleinen Gruppen mündlich geprüft.
  • Für jeden Prüfling stehen etwa 15 Minuten zur Verfügung.
  • Wird die Prüfung bestanden, bekommt der Prüfling eine Bescheinigung der Industrie- und Handelskammer, die dem Arbeitgeber vorgelegt werden muss.

 

Zuverlässigkeitsüberprüfung:

Zuverlässig ist der- oder diejenige, sofern kein relevanter Eintrag im behördlichen Führungszeugnis (unbeschränkte Auskunft aus dem Bundeszentralregister) vorliegt

 

Perspektive:

  • Der Bedarf an bestens ausgebildetem Personal für unterschiedlichste Sicherheitsdienstleistungen in den Bereichen Personen-, Werte- und Objektschutz ist bundesweit sehr hoch.
  • Deshalb bestehen nach erfolgreichem Abschluss der IHK-Sachkundeprüfung gute Chancen, eine Anstellung im Security-Bereich zu finden, zum Beispiel als Mitarbeiter/-in für den Objektschutz, im Veranstaltungsschutz, im Streifendienst oder als Einzelhandelsdetektiv.
  • Aber viele andere spannende Aufgaben sind möglich.

Unsere Arbeit

Unsere Vision

Wir machen es simpel!
Personalbeschaffung für die Branche Sicherheit und Ordnung schneller, kostengünstiger und einfacher zu machen


Eine Anlaufstelle im Web!
Jobbörse, wenig Regeln, wenig Einschränkungen

Wo Sie uns finden

world-map

Deutschland

D-30539 Hannover Expopark

Chicago Lane 11

https://www.google.de/maps